Tourismus mit Profil in Stadt und Land in Rheinland-Pfalz
Profilierungswettbewerb Kultur | Regionalität | Tourismus

Fotograf Dominik Ketz für Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Inhalte und Anforderungen

Ziel des Profilierungswettbewerbs ist es, authentische touristische Erlebnisangebote konzeptionell zu entwickeln und mindestens ein, für die Modellkommune neues, touristisches Produkt umzusetzen. So sollen die typischen, unverwechselbaren, lokalen und regionalen Besonderheiten der jeweiligen Modellkommune "aus dem Bestand heraus" identifiziert, hervorgehoben und sowohl für Bürgerinnen und Bürger, Tagesgäste und Übernachtungsgäste kreativ inszeniert und erlebbar gemacht werden.

Die Erstellung der Bewerbungsunterlagen ist nicht förderfähig. Späterer Fördergegenstand ist ausschließlich die Realisierung des touristischen Produktes.

An wen richtet sich der Wettbewerb?

Der Profilierungswettbewerb richtet sich an kommunale Bewerber. Zur Umsetzung des Vorhabens ist die Zusammenarbeit der Modellkommunen in einem Netzwerk mit Partnern erforderlich.

Wettbewerbskategorien:

Der Wettbewerb teilt sich in „Stadt" und „Land" auf: 


Stadt: Bewerber, Antragsteller und Zuwendungsempfäger können Städte oder verbandsfreie Gemeinden außerhalb der LEADER-Regionen mit mehr als 30.000 Einwohnern sein. 

Land: Bewerber, Antragsteller und Zuwendungsempfänger können Städte oder Gemeinden mit weniger als 30.000 Einwohnern oder eine Verbandsgemeinde innerhalb einer LEADER-Region sein. Es werden bevorzugt Verbandsgemeinden zur Bewerbung aufgerufen. Die zugehörige LAG ist verpflichtender Partner des Bewerbers und muss die Einreichung der Bewerbung beschließen. 

In der Kategorie "Stadt" werden 2 Wettbewerbsbeiträge und in der Kategorie "Land" 8 Wettbewerbsbeiträge zur Förderung ausgewählt.

Zurück nach oben

© 2018 FUTOUR · Impressum · Kontakt · Datenschutz

Dr. Heike Glatzel · Tel.: 089 - 24 24 18 43 · wettbewerb@futour.com